Scheiß Konzern – LASK

“Ci basterà veder la maglia per cantare ancora” – “Es reicht uns, das Trikot zu sehen, um wieder zu singen.“


Diesen Spruch heften sich die BOYS Parma seit geraumer Zeit auf ihre Fahnen. Treffender kann man den Ausflug nach Siezenheim nicht beschreiben. Trotz Testspielcharakter und fehlender Masse, wurde die leere Rinderdisco inbrünstig mit unseren Gesängen gefüllt, wobei auch auf die Abneigung gegenüber dem Konzern nicht vergessen wurde. Passend dazu das Spruchband, sehen sich unsere Schweizer Freunde doch jetzt auch mit einem derartigen Testkick konfrontiert.
Hier darf niemals der Alltag im Kampf gegen diesen unsäglichen Konzern einzug halten! Leider benötigt es manchmal wieder einen Input von Außerhalb um sich dieser Lage wieder bewusst zu werden.

In der Halbzeitpause bekam Capitano Pavao Pervan eine Auszeichnung als bester Torhüter der Saison überreicht. Auch wir gratulieren herzlich dazu – absolut verdient!
In Halbzeit zwei kam dann auch der Spaß nicht zu kurz, ehe man sich gegen Ende standesgemäß bei unseren Brüdern vor den Toren bedankte. Danke an alle die sich trotz Stadionverbot zur einzig wahren Liebe bekennen und standhaft bleiben!
Auch Verbote und Meldeauflagen schwächen uns nicht. Jeder kehrt dadurch nur stärker zurück!

Natürlich wurde der Mannschaft unser Dank ausgesprochen. Leider hat es schlussendlich nicht sein sollen. Scheißegal, jetzt heißt es sich auf kommende Aufgaben zu fokussieren. Denn auch in der spielfreien Zeit gilt, wie jeden Tag:

Solo ASK!