LASK-St. Pölten

Auf der Durchreise von Skandinavien zum Bosporus legte man einen kurzen Zwischenstopp für den Ligaalltag ein.

Während die Bilder von der glorreichen Rückkehr in die Heimat, samt der Torparade gegen Lillestrøm noch immer im Hinterkopf schweben, ging man an jenem Tag wieder den Weg ins Exil. Jedenfalls blieb dort die Stimmung über weite Strecken unter den eigenen Ansprüchen und man konnte nicht an Gezeigtes anschließen.

Bei subtropischen Temperaturen fehlte dem alleweil dominanten ASK auch auf dem Rasen die nötige Durchschlagskraft um zur würdevollen Vollendung zu kommen. Trotz statistischer Überlegenheit und entgegengebrachtem Gastgeschenk, brachte man den Ball an jenem Tag nicht ins Tor und so blieben abermalige Jubelekstasen aus. Ein paar Efes werdens richten.

Auf nach Istanbul!

SOLO ASK!