LASK – Rapid

Lange herbeigesehnter Sieg gegen das ungeliebte Gegenüber.

Mehr als fünf Jahre mussten verstreichen, ehe sich das schwarz-weiße Herz wieder über einen Sieg gegen Rapid erfreuen konnte. Nachdem man in den letzten beiden Saisonen zahlreich unglückliche Niederlagen sammelte, schien der 19.08. der perfekte Tag, um dieser Serie ein Ende zu setzen.

Auch die Akteure auf dem Rasen schienen von dem Vorhaben überzeugt und zeigten sich von Beginn weg bestrebt, an ihre Leistungen im Europacup anzuknüpfen. Bis zum überfälligen Führungstreffer musste man sich jedoch bis tief in die zweite Halbzeit gedulden, ehe Ramsebner die Kugel mit einem Kunstschuss aus der Distanz versenkte. Während so mancher Stahlstädter dann schon ausgelassen dem Abpfiff entgegenfieberte, kassierte man aus dem Nichts den Ausgleich. Mannschaft und Block zeigten aber die oft heraufbeschworene Moral und gingen schließlich als Sieger hervor.

Supportmäßig schien es anfangs schwer sich wieder im Exil zu akklimatisieren. Im Laufe des Spiels jedoch legte man einen Zahn zu und so konnten die Anrainer die schwarz-weißen Gassenhauer in gewohnter Lautstärke genießen.

Am kommenden Sonntag wird Hartberg mit diesen beschallt!

SOLO ASK!