Copyright © All rights reserved | This template is made with by Colorlib

LASK-PSV Eindhoven


Der Traum ist real. Nach so einem Abend fast schon gar surreal.

Wir schreiben den 9. November 2013. Vor quasi exakt 6 Jahren fand man sich damals gleichen Ortes zusammen, um dem Herzensklub die letzte Ehre zu erweisen. 2189 Tage später steht einem nicht mehr die zweite Garnitur aus Wolfsberg, sondern die Millionen Truppe aus Eindhoven gegenüber. Millionen die an einem geschichtsträchtigen Europacupabend völlig an Bedeutung verlieren sollten.

Ebenso nichtig wie Zahlen und Fakten über den Gegner schien an diesem Abend eine Déjà-vu-artige Fehlentscheidung seitens des Unparteiischen. Ungleich der Schlacht gegen Brügge war diese jedoch für den weiteren Spielverlauf völlig marginal. In der ersten Halbzeit ließen die Athletiker noch Gnade walten. Was nach dem Pausentee folgte, ließ so manch einen Beidl auf die Seite oder in sonstige Richtungen hinwandern. Getrieben von zigtausend schwarz-weißen Kehlen zerlegte man Eindhoven in alle Einzelteile und machte sie mit sämtlichen Facetten vom glorreichen ASK vertraut. Am Ende steht ein historischer 4 zu 1 Erfolg zu Buche. Was in den Köpfen bleibt sind Ekstasen, feuchte Augen und eine Mannschaft, die an Geilheit nicht mehr zu übertreffen ist – Danke Jungs!

Zur Feier des Tages vergnügten sich die PSV Stars nach Abpfiff mit kulinarischen Schmankerln aus der Linzer Fast Food Szene. Ein Teil der mitgereisten Anhänger wirkte auf dieser Ebene hingegen schon weitaus professioneller und absolvierte kurzerhand ein regeneratives Auslaufprogramm, quer durch die Gassen der Linzer Innenstadt.

Was unterm Strich bleibt ist ein Europacupabend, welchen man sowohl in Linz, als auch in Eindhoven, wohl nicht so schnell vergessen wird. Der nächste dieser Art folgt am Trondheimer Fjord.

ASK International!